HIGHPEAK
Powered by HIGHPEAK-Design

HIGHPEAK . Reisen . weltweit .

Mongolei

Mongolei . Endlose Steppe, Berge . August/September 2006

Ovos, Tschingis Khan, Pferde, Natur, Weite...

Mongolei
eines der vielen Ovos auf dem Weg
Mongolei
Lage der Mongolei

Die Mongolei ist schwer in Worte zu fassen. Man könnte sagen: "Es gibt ja nicht viel, über das man schreiben könnte". Es stehen hier kaum Paläste oder herausragende Bauwerke. Es gibt in der Mogolei auch keine Vielzahl von Orten, an denen man gewesen sein muß, weil es erstens nicht viele gibt und dann auch nicht unbedingt sehr große oder "entzückende".

Die Mongolei macht eine Mischung aus Natur, Religion, Weite, Menschen und Tieren aus, die man schwer beschreiben kann.

Die Landschaft ist unendlich, unendlich schön, aber auch unendlich weit und mit unter auch karg.
Menschen trifft man auf dem Land selten, dann ist aber die Begegnung um so herzlicher (dafür, daß man sich ja nicht kennt geradezu überschwenglich!). Wer würde bei uns schon auf die Strasse rennen, nur weil ein Auto vorbeifährt. Wer würde am Ende den Vorbeifahrenenden auch noch gleich einladen.

Auf dem Land lebt das Vieh mit dem Menschen und der Mensch mit und von dem Vieh komplett auf sich alleine gestellt. Die Natur und auch die Naturgottheiten spielen einen grosse, wenn nicht die Hauptrolle im Leben eines Mongolen - darum dreht sich alles.
Die Winter sind lang und streng - wir können uns davon nur eine sehr theoretische und vage Vorstellung machen. Der erste sibirische Schneefall im Zelt verschafft uns zumindest ein Gefühl dafür.

Die Eindrücke aus diesem Land wirken nach, wenn man schon lange wieder daheim ist!!!

Andrea Lorenz - HIGHPEAK - www.highpeak.de - Copyright 2001/2014 - Impressum